fbpx

Besuchstour Bastian und Julia

Besuchstour von Bastian Stefan Schaller und Julia Tessmann.

Ein Bericht von Ursula Haslbeck

 

Letzte Woche Donnerstag begab sich Bastian Schaller und Julia Tessmann auf Besuchstour durch Deutschland und sie starteten in München.

Wir trafen uns bei Luna Jetzt und verbrachten einen wunderschönen Abend zusammen.

Es wurden Pläne geschmiedet, Ideen ausgetauscht und natürlich auch zusammen praktiziert.

Für mich war es ein sehr toller und bereichernder Abend und morgen, denn Bastian und Julia endlich mal persönlich zu treffen, war einfach nur großartig.

So wie ich beide schon über unsere Meetings bei Zoom oder durch das Schreiben im Team kennen lernen durfte, genauso waren beide auch in natura. Es sind beides sehr warmherzige und authentische Personen.

Die Gespräche, die wir führten, waren für mich sehr bereichernd und mit viel Zukunftsaussichten, denn der Weg den Moksha einschlägt ist einfach nur unglaublich. Ein Netzwerk aus Experten, aus Menschen, die dieselben Ideen haben und einen gemeinsamen Weg gehen wollen entsteht. Ideen über autarkes und gemeinschaftliches Wohnen in und mit diesem Netzwerk entstehen und werden mittlerweile schon Schritt für Schritt auf den Weg gebracht. Miteinander wird dafür nach Lösungen gesucht und umgesetzt.

 

Ich bin schon unheimlich aufgeregt, wann das erste Projekt in die Umsetzung geht, denn es wird sowas von großartig werden und du darfst gespannt sein, wann die nächsten Infos dazu kommen.

Das gemeinschaftliche Praktizieren am morgen war sehr interessant. Auf alle Fälle ganz anders als vor dem PC. Viel intensiver und Tipps zu bekommen, auf was ich noch besser achten darf, oder etwas leichter umsetzen kann war sehr hilfreich für mich.

Auch wenn ich nicht täglich praktiziere merke ich trotzdem immer wieder, wie gut es mir tut und wie dankbar mein Körper ist, dass ich ihn wieder in einen natürlichen Zustand auf allen ebenen bringe. Bei traditionellen Hatha – Yoga wird einfach jede einzelne Zelle im Körper neu programmiert, bis in die tiefen gereinigt und mit Sauerstoff versorgt, so dass sie sich erholen, neu aufbauen und entwickeln kann. Das merkst du einfach daran, dass Du nach jeder Praxis Energiegeladen, klar und fokussiert bist. Ein sehr gutes und wohliges Gefühl. Egal wie es dir davor ging, es geht dir danach gut. Projekte gehen leichter von der Hand und werden sogar noch besser, da die Klarheit und der Fokus voll und ganz darauf liegen.

 

Ich kann es Dir nur ans Herz legen, einfach mal bei einem Moksha Macht – Yoga und Austausch mitzumachen und selbst dieses Gefühl zu bekommen.

Die beste Gelegenheit hast Du kommenden Samstag dazu, denn da ist unsere Moksha Christmas Party mit kostenloser Schnupperpraxis und danach ein gemeinsamer Austausch mit allen.

Danach geht es erstmal in die Weihnachtspause und im neuen Jahr geht es mit neuen großartigen Projekten weiter. Sei gespannt und verfolge uns weiter, denn wir haben uns viele neue schöne Themen für dich einfallen lassen.

 

Deine Ursula Haslbeck.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.